Çeşme – eine Erinerung


upload_-1-1632522487.jpeg

Çeşme – eine Erinerung

Zwei Nivos, Bert und Martin, aufgebrochen nach Izmir, dürften heute auch in Çeçme sein und vielleicht sahen sie Bülent Ecevit mit seiner Frau auf dem Sockel. Die Stadt hat ihnenzu Ehren die lebensgroße Bronze errichtet. Irgend wie für uns einiges mehr als ein Hingucker.

Einige Zeit später trafen wir den Ministerpräsidenten Mustafa Bülent Ecevit wieder – bei der Arbeit. In Eskişehir in einem kleinen Schreibmaschinenmuseum. Bei der Arbeit. Der Bescheidene tippte seine Memoranden selbst. Dazu benötigte er ein äußerst bescheidenes Büro. Der Mann machte offensichtlich wenig aus sich und rieb sich für sein Land auf.

Ach, schönes Çeşme. Die Nahsicht auf die Insel Chios. Hin! Die Reisepässe bitte! Keine? Nur Personalausweise? Geht nicht! Schade. Gebt mir mal die Tickets! Klatsch, Ausreisestempel. Vier mal. Wann kommt ihr wieder, am anderen Abend? Iyi yolculuklar!

Derselbe Beamte: ich hatte seit mittags schon arbeitsfrei, aber ich habe auf euch gewartet, ich wollte nicht,  dass ihr Probleme  mit meinen Kollegen bekommt. Iyi geceler!

Noch früher im Beruf freundliches Guten Tag in Hannover vor dem Hotel Intercontinental mit dem MP Tugut Özal. Richtig: mit „a“ – vertrat sie die Beine, lehnte die Limousine ab.

Ende der Erinnerungen. Für heute.

img_20161025_105634-1111145134.jpg

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s