Warum nach Isparta reisen,


img_20190603_0922386600895862457781874.jpg

Warum nach Isparta reisen, wenn der Lavendel, sprich Lavanta, im Garten unserer kleinen Eigentümergemeinde so riesig wurde, so umwerfend duftet, dass es einen in der Zeit zwischen dem Abend und der Dämmerung in den Liegestuhl katapultiert.

Er duftet auch morgens schon, wenn du wenige Blätter zwischen Daumen und Zeigefinger reibst. Hunderte, wenn nicht tausende Bienen erzeugen Arbeitsgeräusche bei der Ernte. Kein Gewerkschaftssekretär treibt sie mit Trillerpfeife und aufmunternden Plakaten an. Solcher Aktivierung bedürfen sie nicht. Bei uns in der Mahalle herrscht ein angenehmes Betriebsklima!

Sie sind knorrig und hoch geworden, die nektarspendenden Lavantapflanzen und vor zwei Jahren haben sie noch zehn Junge bekommen, importiert aus Isparta; so in ein bis zwei Jahren gehören sie zur Familie. . .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s