Gazıpașa


img_20190405_1215183742579705190407912.jpg

Gazıpașa  ist Alanya so nah wie zum Beispiel Hannover zu Hildesheim. Nur, dass es keinen Dom, keinen Erzbischof, keine Marienburg vorzuweisen hat, verschmerzbar.

Quasi nur wenige Meter öffnet sich für den Besucher eine herrliche, eine umwerfende, eine traumhafte Landschaft. Kritische Durchfahrer sehen nur eine Plasteundelaste-Landschaft. Darüber dann noch endlose Bananenfelder. Hierorts wurde die türkische Bananenköstlichkeit geboren; aus kleinen Früchten wurde die große und süße Frucht herausgemendelt, welche nun türkeiweit und bis in eine Höhe von 250 Metern über NN gedeiht.

Die Banane und die köstlichen Erdbeeren bringen Wohlstand in die Region – und die könne lächelnd auf Hotelhochbauten verzichten, wird uns berichtet.

Letztlich nur wenige Schritte eröffnen das Wunderhinterland. Der Fuß tritt auf Myriaden wilder Stiefmütterchen und unendlich vieler weiterer Frühlingsblüher;die Sonne meint es gut an diesem Wanderfreitag.

img_20190406_1013287101142784325408795.jpg

Die einzigen Geräusche erzeugen nur die eigenen Schuhe. Die Steigungen sind moderat und die Augen haben Zeit, die vielen Burgruinen aufzunehmen und die Wolkenformationen weiter oben wahrzunehmen.

Eine Honigindustrie wird passiert, es sind wohl hunderte von Bienenwohnungen, noch wird zugefüttert, ein Sonnentag macht noch keinen Sommer für die Fleißigen.

Eine Ausgrabungsstätte, großes Gestein, schon katalogisiert, welche eine Aufgabe in einem Land, das vermutlich unter jeder Scholle noch seine Vergangenheit verborgen hält. Alles sachkundig erläutert von Halid, Boss von Tam-Tour. Immer wieder führt er Wege, Pfade, Straßen, Teile der alten Seidenstraße einbezogen. Der Abschluss, in einer Erdbeerplantage die köstlichen Früchte selbst vom Strauch zu genießen – hmmmm. Auch die Antwort auf die Nachfrage kam prompt: um diese Köstlichkeit zu erhalten, müssen wir zwei mal in der Woche spritzen, stieß auf Verständnis.

Danke danke Halid und Irfan von Tam Tour , es war ein vermutlich letztes Erlebnis mit euch Beiden. Immer nur noch als Apoplex einer Wandergruppe mühsam Schritt zu halten, als wenn die Wanderschuhe Stahlplatten tragen, dass kann es nicht sein. Wir werden weiter um Gazipasa  und anders wo anzutreffen sein, aber Tempo und Pausen selbst bestimmen können.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s