Wunderdroge Basilikum


img_20180418_092937.jpgGestern Abend kein Äffässmalt, war schon beim CdaS genossen. Auf dem Tisch eine Karaffe mit Grünzeug drin, kühl, etwas trüb, leicht süß. Meine Frau doziert: Kalt angesetztes Basilikum hier aus unserem Garten. Gesuuuund! Es hilft, den Tag abzuschalten und  eine gute Nacht ist garantiert.

Trifft alles zu. Der Leasingolive Zeytin macht morgens um sechs Uhr seine Tagespremiere, Pfoten auf das Bett und die Morgenhymne hinterdrein. Sein Leasingfrauchen erbarmt sich, ich kann weiter schlummern. Liegt alles an diesem Wunderkraut Basilikum.

Zieht sich der alte Winter in seiner Schwäche nach oben in den Taurus zurück und vergisst, Wichtiges mitzunehmen? Kein Problem! Basilikum lockert Vergessenes im Lungengeflügel und befördert es mit fiesem Geräusch in  Küchenkrepp. Du atmest wieder geräuschlos. Basilikum macht´s  möglich. Eine Wunderdroge? Sollte man das Beet in vorauseilendem Gehorsam vor wachsamen Beamtenaugen verbergen müssen? Etwa so wie das ziemlich heilsame Hashhash auch? Kommt wohl nun häufiger in den abendlichen Schlummertrunk. Gesuuuund!

Probe gefällig? Aber gerne doch, es wächst ja jedes Jahr wieder und bringt in der eisigen Zeit, gerade hier im Winter besonders eisig, gerebelt Geschmack auf den Quark und ins Brot . . . Und der CdaS? Zum letzten Mal erklärt: der Club der alten Säcke. Dienstags ab siebzehn Uhr in Alis Hauptbahnhof . . .

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s