Also diese Türken – und deren Hilfsbereitschaft


. . . also häufig genug belächelt man sie und wird selbst belächelt; wird wohl nicht gar so aufregend sein. Das ist es aber! Kriegt man selbst keinen mehr hoch – ähem – den Fuß auf der langen Anlehnleiter, um den Palmen den längst fälligen hair cut, ohne Anglizismen geht es wohl nicht mehr, den Haarschnitt zu verpassen, dann hilft einem Nachbar Hakan zu zwei Hilfswilligen.

Eine etwas schäbige Merdiven, das ist eine Treppe, in diesem Falle eine Leiter, ansonsten aber Superausrüstung an elektrischen und sonstigen Sägen. Cemen und Riza fackelten nicht lange und die Palmen mussten Haare und mehr lassen. Unermüdlich sägten, schnitten die Beiden – und offensichtlich hatten sie Spaß an der Arbeit, freuten sich über den Fortschritt.

Kleine Pause über die Mittagszeit, diese Beiden kommen zurück mit einer großen Tüte voller Portakal, alles Organik, für Dich, Pättärr und für Luiza. Da fütterst du sie und tränkst sie sie und lobst sie zwischendurch immer wieder. Und legst sehr sehr gerne einen Schein auf den vereinbarten Palmenfriseurlohn oben drauf.

Auf ihr Leute, lasst euch sagen: das ist unsere Wahlheimat Türkei. Sie ist nicht nur voller Betrüger, deren es viel zu viele gibt, hört man sich in deutschen Fachleutekreisen um. Das ist unser immer wieder Freude bereitender Alltag hier und nicht, was da in den oberen Etagen wohl anders gehandhabt wird.

IMG_20180225_165942.jpg

Exif_JPEG_420

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s