Neu-stadt an der Ostsee und seine „Wärmestube“


Bis zum heutigen Montag konnte doch glatt der Eindruck entstehen, Neu-stadt in Holstein präsentiere sich nur ungefähr so wie die sibirische Taiga, der irrt! Zwar setzten sich auch heute morgen wieder gar viele Schneeflöckchen auf dem wind- und wetterfesten Anorak ab, aber daran gewöhnt Mensch sich und lässt die letzten fünf Tage hierorts schon gar nicht vermiesen.

Ausserdem gibt mitten auf der Kremper Strasse, die nach wenigen Schritten ihr Ende am Kremper Tor endet, dieses Etablissement. Du wählst aus schlichten zwanzig Kaffeesorten de dir genehmen Geschmack und geniesst dazu eines dieser unwiderstehlichen Croissants oder ein Stück Torte. Dort zu sein ist ein must, ein Original der Inhaber. Röstet der Röster erst, dann willst du bleiben!

Im letzten Frühling, als dem Diabetikus nicht nach Kuchen war, die Einladung mir soviel Schinkenbrote mitzubringen, wie ich verdrücken könne. Heuer wieder mal eine der schon bekannten Ablehnungen auf eine Bewerbungen! Kostenlos wollte ich eine Nacht seine Süssigkeitenschätze bewachen. Vor Jahren geschah das in einem Laden für die Schätze Malatyas, viele viele Sorten getrockneter Aprikosen, Kayse. Es ist eben wenig Liebe unter den Menschen . . .

Wanderer, kommst du dermaleinst nach Neustadt, dem richtigen Neustadt, dem Neustadt i.H., verweile in „meiner“ Kaffeerösterei auf der Kremper Torstrasse, geniesse und reite weiter, überall auf deinen Wegen eine frische Kaffeebohne hinterlassend . . .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s