Von Neus-tadt i.H. nach Lübeck – die Dritte


Von Neus-adt in Holstein nach Lübeck – Freundin Sisi chauffiert mich zum Prachtgebäudes Bahnhofes zu Lübeck; brrrrr ein eisiger nasser Wind nah der Wärme ihres Fahrzeuges und gleich die geballte Überzeugskraft der Dame hinter dem Schalter! Der einzige Auskunftheihene erkundet die Rückfahrzeiten. „Da müssense erstmal eine Nummer ziehen da hinten. Dann müssense

warten, bis ich die Nummer aufrufe. Dann müssense zu mir kommen, aber zwei Schritte zurück bleiben. Aber dann dürfense sich da hinten ein Formular ziehen. In mir ziehet ein Zörnchen zusammen. Ein Freundlicher zieht statt dessen einen gelben Marker über die richtigen Zeiten.

Lübeck, mein schönes Lübeck, empfängt mit eisigem Schauer, gemischt mit Schneeflocken, ist ja auch Januar, ocak. Die alten und den Zeitläuftenangepassten Patrizierhäuser sind nass leuchten, erfreuen! Nach inzwischen erlernter Alanyamanier gehe ich über die Strasse, wenn gerade kein Fahrzeug zu sehen ist. Aber irgendein Kanaldeckel hebt sich und schickt ein Auto von unten herauf mir vor die Füsse, lass das man lieber sein, Wanderer durch die Stadt.

Nimm lieber den Zebrastreifen bei grün. dann halten sie alle und du kannst mit heilen Knochen den anderen Gehsteig erreichen, abr auch nur dann! Ein, zwei wärmende Kaffeehäuser unterbrechen den nassen Rundgang durch Lübeck. Tschüss, mein Lübeck, meine Marienkirche, mein unverwüstliches Holstentor. Mach menschenfreundicheres Wetter, wenn du mich mal wieder zu sehen wünschst . . .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s