Umgetopft


Kürzlich wurde  in unserer Küche ein weiteres Mal umgetopft. Die ersten Kochpötte waren von mäßiger Qualität. Der große Chef aller Töpfe hörte auf den Namen Korkmaz, war auf seinem Boden eingraviert. „Gib mir mal den Korkmatz aus dem Schrank.“ Jeder Pott hat auch seinen passenden Deckel, alte Volksweisheit.

Korkmatzens Deckel legte beim ersten Gebrauch seinen Henkel ab; Markenfabrikat eben und aus heimischer Provinienz. Ein Grobschmied im heimischen Sanayi schmiedete ihn mit grober Hand wieder fest, er wird Generationen überleben. Der Pottdeckel, der Grobschmied eher wohl nicht.

Nach eineinhalb Jahrzehnten war Relaunch angesagt, so heißt das wohl neudeutsch. Neue Töpfe zogen ein, die alten wohlbehaltenen kochen weiter  in der nächsten Nachbarschaft. Eine Induktionskochplatte erwartet die neue Topfgeneration, sonst kocht sie nicht mal Wasser. Wundervolle Töpfe sind in Rente in den Schrank umgezogen, das Induktionswunder aufrecht stehend daneben.

Wir sind wir in der Zukunft angekommen. Nein, nein, nicht dieses Luxusdingens da aus Wuppertal, Thermoflopp oder so ähnlich geheißen. Dieses Wunder für Millionäre, das kocht, brät, dunstet, per Internet gesteuert, es wäscht, bügelt, bringt Abfälle auf den Komposthaufen, kurz ein Tausendsassa. Hat es alles gelernt auf diesen Versammlungen (leicht) gläubiger und sektiererisch angehauchter Zeitgenossinnen und Genossen.

Freundin Ute brachte uns den Klon des Küchengurus aus Germanien mit. Die Begeisterung ist in der Küche hinter dem wild schäumenden Dimcay eingezogen! „Alterchen soll ich dir eben mal schnell deine geliebte Mercimek corbasi kochen?“ In Minuten sie in meiner Suppenschale. Die absolute Krönung der nouvelle quisine sind die in acht Minuten gedünsteten Ciupra Fische. So viel Fisch gab es Jahre lang nicht bei uns. Meine Liebste handhabt dieses Wunderdingens souverän: Guck mal, die musst doch nur und dann und dann und dann – ich verstehe immer noch nicht, welche Nippel ich durch welche Laschen ziehen muss und schaue mit tropfenden Lefzen lieber zu, was das heraus kommt und auf meinem Tellerchen landet.

Welch eine schöne neue Welt – und wenn jemand besterhaltene Induktionskochtöpfe benötigen sollte . . .

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s