. . . sie schläft sich quer durch die Betten!


Längst reicht ihr nicht mehr der Esstisch, die Flurgarderobe, der Liegestuhl, das Soffa! Die Erziehung ihrer Adoptiveltern macht große Fortschritte. Kenner der Materie informierten uns, dass diese Gehirnwäsche niemals aufhört.

Der Esstisch, die Flurgeraderobe, der Liegestuhl, die Liegematte unten, das Soffa tun es nicht mehr alleine. Man muss sich ja völlig entspannen können, dort, wo kein Topf klappert, kein Leisestaubsauger, keine Waschmaschine Lärm erzeugt. Die Erholung dauert nach ausgiebiger Nahrungsaufnahme so ihre zehn Stunden.

Schließlich muss man ja fit sein für die Nacht draußen irgendwo in der Welt. Aber sie belohnt uns auch. Einige Tage zuvor legte sie eine noch körperwarme dicke Ratte auf die Treppe – und bewachte sie. Als relativ gut von ihr erzogene Alte bedankten wir uns – und taten Luftsprünge vor Freude. Aua, das Rheumaknie . . .

Exif_JPEG_420

Exif_JPEG_420

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s