Muuhlaah – du warst soo schön . . .


img_20170920_190904.jpg. . . so anregend, so interessant, so ūberaus freundlich zu uns, bis auf die Schöne meiner Sehnsucht – man soll ja mehr als nur die Eine, die ich liebe, noch eine zweite , eine dritte gar haben dūrfen . . . Sie stand an der Stelle wie am gestrigen Abend schon.  Mein Herze schmolz, als ich leise hinter sie trat und meine Arme um ihren schlanken Hals legte.

Ich trat leise vor sie, die Schöne, um sie vielleicht für mich zu erwärmen – aus der Traum: sie hatte einen großen Tropfen der Nase . . .

Na, schön, du Schlampe, dann bleibe in erzener Schõnheit eben da stehen, bis du schwarz wirst! Enen das war sie aber schon, auch Bronze kommt in die Jahre! Abermals wischte sich die Meine wieder einmal ei Grinsen aus dem Gesicht . . .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s