Alte Freundschaft rostet nicht . . .


. . Alte Freundschaft rostet nicht . . .

nur ein wenig Patina hatte sie angesetzt. Hodça Ali bey und seine Frau kennen wir seit Jahren. Die Sympathie und die Freundschaft begann in der Camı in Mahmutseydi , liegt schon ziemlich hoch in den Bergen. Sie stammt aus Zwölfhundertetwas alter Zeitrechnung nach.

Wie das so ist: eigentlich müsste, sollte man . . . Dieses Eigentlich war heute, am Ostermontag. Treffen zu einem gemeinsamen Frühstück, herzliche im doppelten Sinne herzliche Begrüßung, Freude über das Wiedersehen. Austausch über das Wohlergehen, über die Qualität des Frühstücks, über Allah und die Welt, nur nicht über die Tagespolitik – man weiß augenblicklich ja nie . . .

Ehefrau Elmas, Hausfrau, Mutter dreier Heranwachsender, nebenbei noch berufstätig, außerdem drei Volksschuljahre nachgeholt, jetzt besucht sie das Gymasium mit dem Ziel, nach dem Abschluss zu studieren. – und dabei eine fröhliche Persönlichkeit. Respekt.

Wir stellten fest, das Ali und seine Familie fast Nachbarn sind. Ganz selbstverständlich und völlig natürlich die Feststellung, der Islam seine durch und durch friedliche Religion. Meiner Frage nach dem Predigen von Hass in Richtung von uns „Ungläubigen“ wich er nicht aus. Mehr nicht zu diesem heiklen Thema, schließlich ist es ja Ostermontag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s