Unternehmer ist, wer als . . . .


Dienstags abends trifft sich alter Sitte nach eine Illustre Gruppe deutscher Rentiers, teils mit türkischem Partner*in – zum Quatschen, zum frohen Beisammensein, zum, auch das kommt hin und wieder vor, zur kritischen Betrachtung von Personen, Unternehmen, kurz zur durch und durch „sachverständigen“ Kritik. Ich habe, hatte die Ehre gelegentlich willkommen zu sein.

Nun vermutlich nur noch eingeschränkt – oder gar nicht mehr. „Der Doktor hat gesagt, er habe das Management des neuen schicken Café-Bitro kritisch angesprochen: ihr müsst erstens das Personal kernig reduzieren, ihr müsst ferner die Preise drastisch senken, sonst seid ihr in drei Monaten pleite.“ Leicht aufgebracht schwillt mir der Kamm. Auf meine Gegenrede .“ ja aber, der Doktor hat das doch gesagt „. . .

Der Onkel Doktor mag ein ehrenwertes Glied in Kette allwissender Vorstadtnotabeln sein, aber unternehmerische Entscheidungen scheinen nicht seine Stärke. Vermutlich hat der vom Führen einer gerade eine Woche alten Niederlassung einer Café-Bistrokette nicht den großen Durchblick.Die das Kolportierende auch nicht. Wäre ich noch Unternehmer und nicht mehr Unternehmer außer Diensten, ich würde diesem Herrn Onkel Doktor kernig heimleuchten, sollte er mich mit ungebetenem Gesülze anquaken, wie meine neue Filiale zu führen sei.

Nun, meine lieben Freunde im CdaS, im Club der alten Säcke, ich habe euch lieb gewonnen, jedenfalls viele von euch, die meisten von euch. Schreibt mir eine Postkarte, wenn . . .

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s