Sitzt du auf deinen Ohren?


„Trotz dieser hochtechnologischen Hörhilfen hörst du mich nicht! Glotzenfilme reimst du dir so halb und halb zusammen und überhaupt…!“ Abgesehen davon, dass es angenehm sein kann, Glotzensülze zu ignorieren, es erzeugt Unmut. Mir meist in den Beinen. Immer muss, darf, ich zu meiner Liebsten rennen und ihr von den Lippen ablesen. Bei ihr, weil sie alles mehrfach wiederholen muss, damit es in die kalkhaltigen Hirnwindungen dringt. Das war gestern; nach über zwei Jahren habe ich nun endlich begriffen, wie Hören geht!

Heute ist die Welt wieder weitgehend eine heile Welt, hört hört! Meine überbordende Affinität zur Technik macht es möglich – nach unzähligen Lehrstunden.  Ich müsse doch nur den Nippel durch die Lasche ziehen – so ähnlich kam es an. Ich müsse doch nur den kleinen blauen Schalter unterm Fernseher anschalten, mir das Steuergerät  um den Hals hängen und riskieren, dass es in die Suppenschale taucht. Lästig und unhygienisch genug.

Dann muss/soll ein Symbol namens blue tooth auf dem handy so lange mit dem fetten Finger so lange gepresst werden, bis wieder ein Symbol erscheint. Hier beginnt das vorweihnachtliche Wunder, das Telefondingens spricht nun mit, erklärt, was weiter zu tun wäre. Aber mit der Drückerei ist lange noch kein Ende. Sie gerne, weil sie mir, siehe weiter oben. Aber der blaue Zahn will vorher wissen, was ich hören, oder nicht hören will – trautes Geflüstere zu zweit, Kneipengeräusche soll er sich sparen, Straßenlärm zu sanftem Flüstern unterdrücken, und so weiter. Seit gestern höre ich „unsere“ Straßenkatze schnurren, holt sie sich die ihr zustehenden Streicheleien ab, selbst das, was die Spatzen aus der Dachrinne tratschen, ich höre es wieder. Danke allen, die meine Ohren, die warm hinter meinen Öhrchen sitzen, mitwirkten. Da hat vor längerer Zeit der Schöpfer den Menschen aus Lehm und ihn hörig gemacht, aber das Haltbarkeitsdatum zu kurz kalkuliert. Das Produkt aus der Rippe muss seinerzeit schon Probleme mit dem Hören gehabt haben…

 

 

 

So sieht´s aus – dank Siemens, keine Reklame, nur, damit die nicht böse werden…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s