Kamil Taylan. Völkermord ist nicht gleich Völkermord?


Liebe Leut`
Mir wird es langsam zu viel mit dem Beschluss über Völkermord. Land auf Land ab reden alle vom Völkermord an Armeniern.
Nicht falsch verstehen, ich finde es richtig mit der resolution in der vergangenen Woche.

Aber, dass dies der erste Völkermord im 20. Jahrhundert sei, ist einfach falsch..
Nein, nein. Etwas Geschichte würde keinem schaden.

Völkermord Nummer eins geschah in Deutsch-Südwest im Jahre 1904-05. Hunderttausend, vielleicht noch mehr Herero und Nama wurden von den Deutschen massakriert, in die Wüste getrieben, verdurstet.
Das war der erste Genozid im 20 Jahrhundert begangen von Deutschen Truppen unter dem Kommando von General Lothar von Trotha.
Vergessen was? Vermutlich nie gehört?
Und was von Herero und Nama übrig geblieben sind, haben keine Lobby um im Deutschen Bundestag eine Resolution verabschieden zu lassen.
Der erste Völkermord wurde von deutschen in Afrika begangen. Und das offizielle Deutschland will nichts davon wissen, denn es könnte Geld kosten, viel Geld. Völkermordresolutionen zu Armeniern bzw.zu Türken kosten Deutschland kein Geld.

Euch ist auch bestimmt nicht bekannt, dass Nachkommen der Überlebenden vom ersten Völkermord des 20.Jh. vor zwei Wochen eine Klage in Den Haag gegen BRD eingereicht haben. Niemand hat darüber berichtet.

Habt ihr schon mal gehört, dass seit 2007 5 Anträge im Bundestag eingereicht wurden, um die Vernichtung von Herero als Völkermord anzuerkennen. Alle wurden abgelehnt!

Begründung: Der Begriff „Völkermord“ wurde erst nach 1948 anerkannt. Alles was davor war, kann kein Völkermord sein. Originalton Bundesregierung.
Die gleiche Argumentation von Erdogan. Das Parlament schämt sich nicht mal.

Daher ist die Strafarbeit, die in der heute-show allen Deutschen auferlegt wurde, ist mehr als berechtigt. Demnach sollen alle Deutsche 100x aufschreiben:

ICH WILL NIE WIEDER ANDEREN ERKLÄREN WIE MAN EIN VÖLKERMORD RICHTIG AUFARBEITET, BEVOR ICH ALLE MEINE EIGENEN VÖLKERMORDE RICHTIG AUFGEARBEITET HABE.

-.-.-.-.-.–

Hart. Aber wichtig. Aber: geht es um die Ehre, die Würde der Menschen, die um einer als höher eingestuften Ehre, von Würde nicht zu reden, sterben, verrecken mussten? Oder geht es anno 2016 ganz schlicht um Geld. Viel Geld was die Einen haben wollen und die anderen um jeden Preis verweigern? Wiedergutmachung; was kostet gleich ein umgekommener Mensch?

Und noch eins bewegt mich: ein langjähriger Freund fragt nach: was ist mit den 8.000, in Worten Achttausend, Menschen islamischen Glaubens, die in Srebenica als Volk ermordet wurden? Noch nicht lange her. Schon vergessen, Danke Fahri!

Peter Hockenholz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s