…… so hat jeder sein Päckchen zu tragen….


….. ich mache da keine Ausnahme. Heute traf es mich. Auf Rücken und Seele. Aus dem Zeitalter der kurzen Hose längere Zeit schon heraus gewachsen, durfte ich sie heute ausführen – wir sind ja nur auf dem Weg hinunter ins Dorf, den so gut wie leergefr…… Kühlschrank wieder zu füttern.

Leichtfüßig enterten wir diese neue steile Straße hinab, alberten, schubsten, knufften uns. Fast bis in das Innere BIMs. Dann kriegte ich mein Päcklein aufgeladen, so ungefähr ein gefühlter Doppelzentner. Rechnerisch höchstens so zwölf Kilogramm aufgehuckt in einem Rucksack. Die uralte Volksweisheit behauptet, auf dem Rücken trüge es sich leichter als wenn diese Plastikdinger die Arme lang nach unten ziehen.

Der Weg durch diese Schotterautobahn hinauf bedrückte ziemlich, vor allem auf dem Buckel. „Stell dich nicht so an, Alterchen! So viel, und noch viel mehr, hast du vor Zeiten täglich überall an dir herum geschleppt, überall auf dir. Vor allem  auf deiner Wampe.“ So ist sie eben, meine Liebste. Den Weg hinan machte es auch nicht leichter. Aber irgend wann war es geschafft. Wo wir sind, ist oben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s