Wachsweiche und lammfromme EU


Jahrelang haben diese wachsweichen Dauertager in europäischen Landen unserer Wahlheimat Türkei eine superbesondere Partnerschaft ins Gesicht versprochen und hinterrücks diesem Land fett in den Hintern getreten. In Ankara hat man das weder verdrängt noch gar vergessen. Orientalen vergessen nichts. Sie verdrängen. Sie haben einen nationalen Stolz.

Und nun? Soll alles superfix gehen, wir kaufen uns ganz einfach den verschmähten Beitrittskandidaten Türkei  – und bezahlen ihn mit oben auf die Finanzpleite noch ebenso fix gedruckten € – ohne jeden inneren Wert für den Gekauften. Jetzt soll die Türkei eine Anzahlung von schlichten drei Milliarden hingeschoben kriegen, weitere Milliarden werden versprochen. Vermutlich habe alle Tagenden beim Schwur die Beine und die andere Schwurhand gekreuzt.

-.-.-.-..–

Aus Cicero von heute . Auszug

Der damalige libysche Staatschef Muammar al-Gaddafi zum Beispiel hat vom Jahr 2004 an mehrere Male Sanktionen gegen sein Land abmildern können, indem er sich der EU als Grenzwächter gegen afrikanische Migranten anbot und sie davon abhielt, über das Mittelmeer nach Europa zu kommen. Insofern hat Gaddafi den schon bestehenden Migrationsdruck zu seinen Gunsten instrumentalisiert. Vor zwei Wochen erst hat übrigens die selbsternannte islamistische Gegenregierung in Tripolis damit gedroht, sie werde hunderttausende weitere Migranten aus Afrika auf Booten über das Mittelmeer schicken, sollte die EU dieser libyschen Gegenregierung die Anerkennung verweigern.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s