Schlachtfest – obwohl es noch gar nicht Opferfest ist


Heute in facebook eine aufgebrachte „Nachricht“ über ein ganz bestimmtes Ladengeschäft in einer ganz bestimmten Straße Alanyas über ganz bestimmte Mitarbeiter dort – und der Inhaber bekommt dann auch gleich sein Fett weg. Im wahrsten Sinne! Die Wut über den ganz bestimmten Gewürzladen muss der Skribentin so sehr auf die Nieren geschlagen sein, dass sie das kalorienreiche Oel, um das gegangen sein muss, in einer Publikation der Öffentlichkeit vor die Füße kippt. Dabei wurde doch der Artikel umgetauscht, wie die Wutschreibe informiert.

So kommt man wenigstens an die wichtigen Wirklichkeiten, die sich sonst lediglich als stille Post zu verbreiten pflegen. Und vergisst den Maidan, stellt Griechenland hintenan, Putin gleich dahinter – und hat doch mehr Informationen als zum Beispiel der Austausch von Wetternews.

Der bekennende Sprachmuffel kauft seit vielen Jahren dort ein und wird immer wieder hervorragend bedient. Ist der Diabetiker erst mal an den verbotenen Leckereien im vorderen Ladenbereich vorbei, radebrecht er, wieviel hardal tanısi, Senfkörner, ihn glücklich machen, oder ob er nach einem Tiegel Gesundheit für seinen kahlen Kopf fragt oder nach den vielen anderen Wichtikeiten. Die etwas forsche angegriffene Blonde wie auch die kleine Traditionelle dort – einfach reizend. Ganz im Gegenteil zu dem anderen shop! Aber ich will nicht ebenfalls zur Unzeit schlachten….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s