Märrrkälll! Politikverständnis leicht gemacht


Die Luft über den Stammtischen ist ja nun nicht mehr nikotingeschwängert. Längst ist sie von Menschen, welche mit der Zeit gehen, wie zum Beispiel auch der Schreiber, mit Dampf, der aus diesen Metalldingern kommt, angereichert. Dabei erklärt man sich gegenseitig die Welt. Die Welt der Politik.

Selbige wird uns von den Auguren als so kompliziert erklärt, obwohl sie nicht erklärbar ist. Alles läuft doch immer darauf hinaus, dass uns die Medien unisono verlautbaren, dass der, welcher die Politiküsse zu alimentieren gezwungen wird, erklärt bekommt, das die Sachzwänge und die politischen Zwänge eben keinen Durchblick zulassen.

Dabei ist alles so einfach.

Meine liebe Frau war einige Tage zuvor bei der Türk Telekom, einen neuen Tarif zu verhandeln. Das muss man nicht, aber dann verlangt diese Behörde einen ziemlich happigen Beitrag pro Monat. Spricht man aber persönlich vor, kriegt man von diesen hilfsbereiten Menschen den Rat: komm dann und dann  noch einmal zu uns, dann machen wir promosiyon. Die gilt dann gleich wieder für zwei Jahre…. Lohnt!

Während der kurzen Wartezeit hörte sie eine Bürodiskussion mit: Märrrkäll ist an allem schuld, am Krieg in Syrien, an der Aufmüpfigkeit der Türken, am Verfall der Währung in unserer Wahlheimat, an Brüüühhßßel und daran, dass niemand die Türkei wirklich lieb zu haben scheint, am Preis der Tomaten, an der Benzinsteuer hierzulande, immer wieder: Märrrkell! Märrrkälll, Märrrkälll!

Arme deutsche Bundeskanzlerin. Verschafft  ihr denn niemand von ihren Schranzen eine Übersicht, welches Schuldkonto sie sich bei Türkens aufgebaut hat?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s