Türkischer Präsident: Darum gab es kein Veto gegen das Internet-Gesetz


Türkischer Präsident: Darum gab es kein Veto gegen das Internet-Gesetz

  |  24.02.14, 10:41

Der türkische Präsident Abdullah Gül ist sich wohl bewusst, dass er mit der Unterzeichnung des umstrittenen Internet-Gesetzes nicht gerade zur positiven Wahrnehmung der Türkei im Ausland beigetragen habe. Dass er kein Veto eingelegt habe, hätte jedoch pragmatische Gründe. Er wollte sich Einflussmöglichkeiten verschaffen.

http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2014/02/498946/tuerkischer-praesident-darum-gab-es-kein-veto-gegen-das-internet-gesetz/

-.-.-.-.-.-.-.-

…. es wären doch keine Machthaber, wenn nicht ein Jegliches entsprechend umgedeutet wird…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s