Reise Reise – hast du auch….


Zu früheren Zeiten konnte man sich einem alten Volkslied zu Folge seine Ladung aussuchen, es gab keine Beförderungspflicht. Beschloss der Fuhrparksbesitzer, keine keifenden alten Weiber mehr von A nach B zu bringen, lehnte er auch maulende alte Säcke als Beförderungsgut ab; niemand nahm es übel, fuhr er nur noch junge Mädchen singend durchs Städtchen.

Die Zeiten änderten sich, so gut wie niemand bringt mehr altes Volksliedgut zu Gehör.Heute lädt man seinen Rolli noch aufs Rollband auf dem Flughafen. Nur das Laden gibt es noch – und es ist komplizierter geworden!

Lädst du noch dein und mein handy auf, auch der Plattfisch hat Hunger, er braucht noch Strom, lade ihn bitte mal auf, die Batterie im Reisewecker ist schlapp, gib ihm zu essen, das Modem muss noch in die andere Steckdose gesteckt werden, sonst arbeitet es nicht und die Nachbarn müssen Durst leiden nach facebooknachrichten, hast du an den Katzennapf für Mäow gedacht, ist Arab, die Leasinghündin, versorgt?

Jetzt kommt es: bist du etwa geladen?? Etwas impertinenter: du bist doch nicht etwa geladen????

JAAA, ich bin geladen und kurz vor dem Platzen. Hinunter damit – aber nicht doch, Schätzelein. Ich bin höchst erfreut, alles dieses tun zu dürfen! Diese Lüge bleibt mir fast im Halse stecken. Aber umso größer ist die Vorfreude auf den nächsten Morgen, die Reise nach Izmir, die Neugier auf diese unendlich schöne Stadt.

Ehe es vergessen wird: die Geldbörse muss noch fix aufgeladen werden…..

Peter Hockenholz am 25. Oktober 2013

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s